Gesicht Make-up

Wimpern wachsen lassen

 

 

Wimpern Wachstumsseren

 

Viele schwören auf ein Wimpern Wachstumsserum, aber die Wenigsten fragen sich, wie bedenklich es für die Augen ist.

Diverse Hersteller verwenden Varianten des Hormons Prostaglandinderivate. Es regt das Wachstum der Wimpern an, kann aber den Augendruck erhöhen und die Augen reizen. Um brennende Augen zu vermeiden ist es sehr wichtig, das Serum extrem genau aufzutragen. Es ist schon beängstigend, wenn ich Berichte lese, in denen erzählt wird, dass die Lider oder die Iris sich verfärben können. Alle Nebenwirkungen sind noch nicht ganz geklärt.

Glaukommittel sind in Deutschland grundsätzlich rezeptpflichtig. Allerdings sind einige Bimatoprost Derivate, also Abkömmlinge, für kosmetische Produkte zugelassen und in fast jedem Wimpernserum enthalten.

Leider vertragen die meisten Kontaktlinsenträgerinnen Wimpernseren nicht, weil die Augen viel zu trocken werden können.

Wimpernseren sind nur für Frauen mit unempfindlichen Augen geeignet. Außerdem würde ich allen von Wimpernseren abraten, die eine Augenoperation hinter sich haben.

Schwangere, stillende Frauen, Kinder, Jugendliche sowie Menschen mit einer Krebserkrankung während oder vor einer Chemotherapie sollten es auch nicht verwenden. Glaukompatienten ebenfalls nicht – ihre Werte werden dadurch verfälscht.

Der Augendruck kann sich erhöhen und nicht nur das: die Augen jucken und die Lider können sich entzünden.

Wer sicher gehen will, sollte Seren verwenden, die nur Biotin oder Hyaluron enthalten.

Wenn Du ein Wimpernserum benutzen willst, dann kaufe eins in Gel Form, weil es am Wimpernkranz besser haftet.

Bitte abends auftragen oder in der Früh 15 Min. einwirken lassen, bevor Du  Kontaktlinsen einsetzt oder die Augen schminkst.

Es dauert auf alle Fälle 2 Monate, bis ein Ergebnis sichtbar wird und ca. alle 6 – 8 Wochen werden die Wimpern erneuert. Das heißt, wenn die schönen langen Wimpern erhalten bleiben sollen, muss das Serum weiterhin aufgetragen werden. Sonst schauen die Wimpern 6 Wochen später genauso aus wie vorher. Was aber sehr hilfreich ist: die Seren müssen dann nicht täglich aufgetragen werden sondern nur ca. 2 Mal die Woche.

 

Erfahrungsbericht von Nina

Durch eine Freundin von mir bin ich erstmals auf das Wimpernserum aufmerksam geworden. Ich hatte ihre unglaublich langen und vollen Wimpern bewundert und sie riet mir es einfach auch mal auszuprobieren. Da das Serum mit ca. 80 Euro recht teuer war, habe ich es mir von meiner Mama zu Ostern 2015 schenken lassen. Sie hat mir die Marke RevitaLash Advanced Augenwimpern-Conditioner online bestellt.

Von da an habe ich das Serum jeden Abend auf meinen Wimpernkranz aufgetragen. Anfangs war das recht unangenehm, weil meine Haut am Wimpernkranz sehr empfindlich wurde und es teilweise auch weh tat, aber ich dachte mir: „wer schön sein will muss leiden“ und habe es trotzdem durchgezogen. Und mein Durchhaltevermögen wurde belohnt. Nach kürzester Zeit wurden meine Wimpern dichter und länger. Ich hatte zwar vorher auch schon schöne Wimpern, aber durch das Serum ist es auf jeden Fall noch besser geworden. Nach einiger Zeit tat es auch gar nicht mehr weh und ist einfach zu einer Abend-Routine im Bad geworden. Auch ist das Serum sehr ergiebig, ich konnte es gut ein dreiviertel Jahr benutzen, bevor ich mir ein neues zulegen musste. Mittlerweile benutze ich das Serum nur noch sporadisch, aber meine Wimpern sind noch immer super und ich bekomme viele Komplimente dafür. Ich kann es nur empfehlen. Auch sind die Seren heute nicht mehr allzu teuer. Für 30 Euro kann man schon gute bekommen.