Gesicht Pflege

Selbstbräuner

 

Dir ist das Risiko von UV-Strahlung trotz Sonnencreme zu hoch?

 

Deswegen musst Du aber nicht auf eine gesunde, zarte Bräune verzichten. Ein Selbstbräuner tut´s auch. Sogar die Naturkosmetik hat einige im Sortiment.

 

Das Wirkungsprinzip ist dabei das gleiche wie bei herkömmlichen Selbstbräunern: Ein bestimmter Zucker, Dihydroxyaceton oder kurz DHA genannt, verbindet sich mit Bestandteilen der Hornschicht der Haut. Bei dieser chemischen Reaktion entsteht die Bräune (etwa wie beim Karamellisieren von Zucker). Somit entsteht auch dort, wo besonders viel Hornschicht auf der Haut ist, eine intensivere Bräune als an zarteren Hautpartien. Auch für die Bio-Selbstbräuner gilt deshalb: Je besser Du Deine Haut vorbereitest, umso gleichmäßiger und schöner wird die Bräune.

 

 

Die Vorbereitung der Haut

 

Bevor Du einen Selbstbräuner aufträgst, verwendest Du am besten ein glättendes Körperpeeling. Achte besonders auf raue Stellen an den Knien und Ellenbogen.

Wenn Du vorher eine Rasur oder ein Waxing durchführst, immer danach eine feuchtigkeitsspendende Lotion auftragen. Denn: je glatter und gepflegter die Haut ist, desto gleichmäßiger ist das Ergebnis. Direkt nach der Rasur solltest Du der Haut noch Zeit geben, um sich zu beruhigen.

 

Die richtige Anwendung

 

Ist die Haut schön zart und glatt, kann es losgehen. Damit das Ergebnis gleichmäßig wird, musst Du genügend Zeit einplanen. Also nicht auf die Schnelle selbstbräunen. Denn, wenn der Selbstbräuner einmal drauf ist, verschwindet die Bräune erst wieder, wenn die gebräunten Hautschuppen durch nachwachsende ersetzt werden.

 

Was du dafür brauchst:

 

 

Mit kreisenden Bewegungen wird der Selbstbräuner dünn aufgetragen und leicht einmassiert.

An den sehr trockenen Stellen, wie Knie oder Ellbogen, mische ich gerne eine kleine Menge Körperlotion zum Selbstbräuner, bevor ich ihn auftrage.

 

Haaransatz und Augenbrauenpartie solltest Du aussparen, denn da sammelt sich die Lotion schnell an.

 

Lass den Selbstbräuner mindestens zehn Minuten einziehen, bevor du was anziehst und  ziehe nur dunklere Kleidung an. So vermeidest du Flecken.

 

Wenn Du keine Handschuhe getragen hast, ist es ganz wichtig, nach dem Auftragen immer sofort die Hände – auch zwischen den Fingern – zu waschen. Diese nehmen die Bräune besonders intensiv an.