Anti Aging Gesicht

Geschwollene Augen

Geschwollene Augen

Es ist nicht schön, wenn wir nach dem Aufstehen geschwollene Augen haben. Gott sei Dank klingt die Schwellung dann nach ein paar Stunden wieder ab. Doch woher kommt das?

Die Haut um die Augen ist besonders zart und dünn. Es kann sich dort leicht Flüssigkeit ansammeln. Je nachdem wie Deine Schlafposition ist, Deine Ernährung oder ob Du viel Alkohol trinkst. Vielleicht hast Du auch einfach nur schlecht geschlafen oder etwas zu lange gefeiert. Viele Frauen haben sogar während der Menstruation oder in der Phase des Eiersprungs geschwollene Augen. Unser weibliches Hormon Östrogen ist verantwortlich für die verstärkte Wassereinlagerung in diesem Zeitraum.

Meine TIPPS:

  • Normalerweise kommt nach dem Aufstehen der Lymphfluss durch die Schwerkraft wieder in Schwung, aber wenn Dir das nicht schnell genug geht, gibt es einfache Tricks, die Schwellung an den Augen loszuwerden.
  • Schlafe auf einem leicht erhöhten Kopfkissen
  • Schlafe auf dem Rücken
  • Esse spät abends nichts Salziges und nicht eiweißreich.
  • Trinke keinen Alkohol
  • Trinke morgens ausreichend Wasser
  • Nimm ein Augenkühlkissen bzw eine Kühlbrille. Falls Du so etwas nicht hast: Einfach zwei Wattepads mit kaltem Wasser anfeuchten und 5-10 Minuten auf die geschlossenen Augen legen.
  • Massiere leicht mit den Fingern um die Augen herum. Das hilft, die Lymphflüssigkeit abzubauen.

 

Warnung: Der sogenannte Trick mit der Hämorrhoidal-Salbe ist mit viel Vorsicht zu genießen. Die Inhaltsstoffe sind nicht für die Augen gemacht und die Haut kann dadurch geschwächt werden. Eine Creme mit Rosskastanie ist weniger gefährlich.

 

Gerne sende ich Dir auf Anfrage eine Liste von guten Produkten zu, die abschwellend wirken.

 

Wenn Deine Augen aber oft morgens geschwollen sind, solltest Du einen Arzt fragen. Es könnte krankhaft sein.