Haare Pflege

Ganz verknotet

Ganz verknotet

Es ist zum Haare raufen. Warum kriege ich Knoten ins Haar?
Es nervt, deshalb ständig so viele Haare zu verlieren! Und: einen Haarknoten zu entwirren kann sehr schmerzhaft sein.

Ein gesundes Haar hat eine glatte Oberfläche und sieht so aus.

 

Durch chemische Behandlungen, UV-Strahlung, Reibung und zu viel Hitze wird die Oberfläche aufgeraut.

Das führt zu einer Verkettung von einzelnen Haaren.

Es geht so weiter bis eine richtige Verknotung entsteht, die alle Frauen hassen.

Die Ursache zu beheben ist natürlich viel besser, als ständig mit den Symptomen zu kämpfen. Aber das ist gar nicht so einfach und funktioniert auch nicht immer.
Ich persönlich liebe meine blond gefärbten Haare und möchte sie auch noch lange behalten. Die Konsequenz ist, dass ich mit trockenem Haar leben muss – aber ich kann die Verknotung lindern.

– Fangen wir mit der Haarfarbe an:
Wenn es die Farbe zulässt, sollte man immer nur den Ansatz färben und so wenig wie möglich Farbe auf das lange Haar aufbringen. Und nicht vergessen – Tönen ist immer schonender als Färben!

– Die extreme Hitze durch Lockenstab und Glätteisen sollte so weit wie möglich reduziert werden.
Und wenn schon geglättet oder gelockt werden muss – dann immer mit Hitzeschutz. Für jedes Haar gibt es das richtige Produkt.

Wenn Du eine Entscheidungshilfe brauchst, kann ich gerne helfen.
Schreib mir einfach ivanka@beautygott.com

– Setz nie nasse Haare stundenlang der Sonne aus – das ist vor allem im Urlaub wichtig.
Was viele nicht wissen ist, dass Reibung die Haare stresst. Hier könnte es helfen, auf einem Seidenkissen zu schlafen. Mir hat das geholfen, den fiesen Knoten in meinem Nacken zu reduzieren.

Pflegeprodukte gibt es genug aber es ist nicht einfach, das richtige zu kaufen.
Hier findest Du eine grobe Aufteilung. Wenn Du zusätzliche Hilfe brauchst, bin ich nur eine E-Mail entfernt.

Bei normalem bis feinem Haar solltst Du einen leichten Conditioner/Spülung verwenden. Nach meinen Erfahrungen beschweren Bio Conditioner nicht so extrem wie herkömmliche Produkte.
Ein Leave-In Conditioner ist eine sehr praktische Lösung für feines Haar, weil er nicht ausgespült werden muss.

Bei dickem und krausem Haar würde ich lieber konventionelle, eher reichhaltige Produkte nehmen, weil für diesen Haartyp Bio-Produkte oft zu wenig glättende Eigenschaften enthalten.

 

Beauty Foto von Fotograf Holger Maass

Haare & Make-up: Ivanka Ana Radan