Haare Styling

Strähnentechniken die Du kennen solltest

  Um den richtigen Farbton zu erreichen, muss auch die Technik stimmen. Wir Friseure reden immer wieder von bestimmten Färbetechniken, aber viele Kunden kennen die Unterschiede gar nicht. Die Technik macht viel aus und Du solltest mit Deinem Friseur (Deiner Friseurin) das bestmögliche Ergebnis besprechen und erzielen können. HIGHLIGHTS Als Highlights werden im Allgemeinen Foliensträhnen bezeichnet, die oft am ganzen Kopf verteilt werden. Dabei wird meist eine Farbe hergenommen, die Deine Haare aufhellt. Das kann ein Hellerfärber oder eine Blondierung sein. Diese Strähnentechnik ist immer noch die beliebteste, weil damit sehr gezielt gearbeitet werden kann und die Strähnen sehr dünn gemacht werden können. Da die Haare eingepackt werden, können sogar verschiedene Farben hergenommen werden. Bei Highlights, die in Folie eingepackt werden, gibt es grundsätzlich zwei Möglichkeiten: Slicing und Weaving. Beim Slicing werden lange dünne Passés in den passenden Farben eingefärbt. Damit kann die Haarfarbe mit recht wenigen Folien verändert werden. Beim Weaving werden aus dem abgeteilten Passé nur dünne Strähnen rausgenommen und mit Farbe verändert. Dadurch bleibt viel eigene Haarfarbe erhalten. LOWLIGHTS Sie sind genau das Gegenteil von Highlights. In weiße oder helle Haare werden dunklere Strähnen gefärbt. Lowlights werden meist mit Folien gemacht, können aber auch als Kammsträhnen gemacht…
Mehr Lesen"Strähnentechniken die Du kennen solltest"
Wahnsinns Locken
Haare

Wahnsinns Locken

Mein Model hat ca. 60 cm lange glatte Haare.

Um Wahnsinnslocken hinzukriegen, müssen Deine Haare frisch gewaschen sein.

Du fängst am Oberkopf an und teilst Quadrate (2 x 2 cm) ab.

Um solche kleinen Locken machen zu können, brauchst Du einen sehr dünnen Eisenstab/Lockenstab.

Damit Dein Haar nicht kaputt geht, bitte immer vorher Hitzeschutz auf jede Strähne sprühen und dann erst aufdrehen. Nachdem Du die Strähne vom Lockenstab entfernt hast, stecke sie mit einem Clip am Ansatz fest. Wenn Du alle Strähnen bearbeitet hast, lasse die Haare bitte ganz auskühlen.

Die Clips entfernen und am Oberkopf jede einzelne Strähne durchkämmen. Wenn die Haare zu schwer sind, toupiere sie zusätzlich noch am Ansatz und bringe sie in Form. Viel Haarspray verwenden!

Zum Schluss noch ein Glanzspray auf die Spitzen sprühen (z.B. Redken Shine Flash / L’Oreal TecNiArt Crystal Gloss)

 

Fotograf: Riccardo Desiderio

Haare & Make-up: Ivanka Ana Radan

Mehr Lesen"Wahnsinns Locken"
Gesicht Haare Inhaltsstoffe Natur pur Pflege

Die Kokosnuss

  Was für eine geniale Frucht – und ja, sie ist eine Steinfrucht! Sie ist zwar schwer zu knacken aber Gott sei Dank müssen wir das nicht immer tun. Als ich es mal versucht habe, ist mein Messer dabei kaputt gegangen. Die Kokosnuss besteht fast zur Hälfte aus Wasser. Ansonsten enthält sie Fett, Ballaststoffe, Zucker, Eiweiß und sehr viele Mineralstoffe und Vitamine. In Deutschland können wir sie fast immer kaufen, und eine frische Kokosnuss hält sich bei Zimmertemperatur oder im Gemüsefach des Kühlschranks mehrere Wochen. Wenn Du eine Kokosnuss kaufst, achte bitte darauf, dass es im Inneren blubbert, wenn Du sie schüttelst. Nur dann ist sie frisch, weil sie genug Kokoswasser enthält. Kokoswasser ist sehr kalorienarm und reich an Kalium. Leider schmeckt es mir nicht, ich esse lieber das Fruchtfleisch. Kokosmilch wird aus dem geraspelten Kokosfleisch und Kokoswasser hergestellt. Die Kokosnuss eignet sich zum Kochen und für kosmetische Behandlungen.     Kokosfett habe ich immer in der Küche und brate alles damit. Kokosmilch und geriebene Kokosnuss benutze ich oft zum Kochen oder auch zum Backen. Da ich eine Milchunverträglichkeit habe, esse ich mein Müsli mit verdünnter Kokosmilch. Beim Backen kann ich sehr oft Kuhmilch durch Kokosmilch ersetzen. Für alle cremigen…
Mehr Lesen"Die Kokosnuss"
Haare Styling

Seitlich gedrehter Zopf

Schnelle Frisur für den Alltag Zopf binden, Gummi rein, fertig! Die einfachste Methode, um langes Haar zu bändigen. Das kann auf die Dauer langweilig sein. Daher habe ich in einer neuen Serie Tipps für schnelle, schöne Frisuren zusammengestellt.   Die Haare durchkämmen und dabei Deinen Scheitel ziehen. An der Seite anfangen, auf der die meisten Haare liegen. Die Haare vom Stirnbereich locker zwischen die Finger nehmen und in zwei dicke Strähnen teilen. Die zwei Strähnen nah am Kopf ineinander so verdrehen, dass die untere Strähne über die obere Strähne gelegt wird. Bei jeder Drehung vom Ansatz eine dritte Strähne dazu drehen. Durch die zusätzlichen Strähnen, die immer wieder dazu gedreht werden, kriegt die Kordel Stabilität und wird fester. Wenn es so wie bei meinem Model eher locker sein soll, dann die Strähnen nach jeder Drehung lockern und nach jeder dritten Drehung eine Haarklammer in die Kordel am Ansatz schieben. Nachdem beide Seiten zum Nacken hin gekordelt wurden, den Zopf mit einem Haargummi nah am Ansatz festbinden. Bei meinem Model habe ich den Zopf offen gelassen. Dadurch wirken die Haare nicht so streng weggeräumt. Viel Spaß beim Nachmachen!!…
Mehr Lesen"Seitlich gedrehter Zopf"
Gesicht Pflege

Selbstbräuner

  Dir ist das Risiko von UV-Strahlung trotz Sonnencreme zu hoch?   Deswegen musst Du aber nicht auf eine gesunde, zarte Bräune verzichten. Ein Selbstbräuner tut´s auch. Sogar die Naturkosmetik hat einige im Sortiment.   Das Wirkungsprinzip ist dabei das gleiche wie bei herkömmlichen Selbstbräunern: Ein bestimmter Zucker, Dihydroxyaceton oder kurz DHA genannt, verbindet sich mit Bestandteilen der Hornschicht der Haut. Bei dieser chemischen Reaktion entsteht die Bräune (etwa wie beim Karamellisieren von Zucker). Somit entsteht auch dort, wo besonders viel Hornschicht auf der Haut ist, eine intensivere Bräune als an zarteren Hautpartien. Auch für die Bio-Selbstbräuner gilt deshalb: Je besser Du Deine Haut vorbereitest, umso gleichmäßiger und schöner wird die Bräune.     Die Vorbereitung der Haut   Bevor Du einen Selbstbräuner aufträgst, verwendest Du am besten ein glättendes Körperpeeling. Achte besonders auf raue Stellen an den Knien und Ellenbogen. Wenn Du vorher eine Rasur oder ein Waxing durchführst, immer danach eine feuchtigkeitsspendende Lotion auftragen. Denn: je glatter und gepflegter die Haut ist, desto gleichmäßiger ist das Ergebnis. Direkt nach der Rasur solltest Du der Haut noch Zeit geben, um sich zu beruhigen.   Die richtige Anwendung   Ist die Haut schön zart und glatt, kann es losgehen. Damit…
Mehr Lesen"Selbstbräuner"
Haare wachsen lassen
Haare

Haare wachsen lassen

Langes Haar gilt als klassischer und zeitloser Look, der stets unsere Weiblichkeit unterstreicht. Aber langes Haar bedeutet viel Pflege und ist somit zeitintensiv. Du brauchst also vor allem Geduld, Geduld und nochmals Geduld.   Ich möchte Dich bei der Übergangszeit unterstützen.   Pflege Pflege und der richtige Haarschnitt sind wichtige Voraussetzungen, um es überhaupt zu schaffen. Bei sehr kurzen und chemisch unbehandelten Haare ist die Pflege weniger aufwendig. Ab der mittleren Länge – wenn Deine Haare also schon im Schulterbereich sind – muss regelmäßig gepflegt werden. Ein mildes Shampoo ohne bedenkliche Inhaltstoffe kann eine große Hilfe sein.   http://www.utopia.de/produktguide/kosmetik-gesundheit-37/bio-shampoo-ohne-silikone   Da ein Shampoo Sulfate enthält und die Haare austrocknet, ist es wichtig, dass Du möglichst wenig davon benutzt und hauptsächlich am Ansatz verteilst. Danach gut ausspülen und ein wenig Spülung hernehmen. Auch die wieder gut ausspülen.   Ein absolutes No-Go ist das tägliche Haare waschen. Du wäschst sonst wichtige Öle von der Kopfhaut ab und strapazierst Deine Haare unnötig.   Schneiden Die Schere ist Dein Freund. Ja, richtig gehört! Auch wenn es sich scheinbar widerspricht, begünstigt das Schneiden der Haare in richtigen Zeitabständen Deinen Haarwuchs. Der Grund dafür ist recht einfach: durch das Trimmen werden kaputte Haare und Spitzen entfernt.…
Mehr Lesen"Haare wachsen lassen"
Haare Styling

Wie finde ich den richtigen Friseur/in

      Abgesehen vom Lebenspartner gibt es zwei Menschen in meinem Leben, denen ich voll und ganz vertraue: Meinem Arzt und meinem Friseur/in. Nur: wie finde ich den richtigen Experten, der mich und meine Haare wirklich versteht? Der meine Vorstellungen umsetzen kann und bei dem ich mich menschlich aufgehoben fühle? Ist nicht einfach, weil wir alle sehr hohe Erwartungen haben. Die Online Suche ist meist unbefriedigend, weil oft die Rezensionen nicht stimmen oder einfach zu alt sind. Meist geht so etwas über Empfehlungen. Freunde sind natürlich eine gute Quelle, aber oft legen die auf ganze andere Dinge wert. Überlege als erstes, welche Freundin so ähnlich tickt wie Du. Ist Genauigkeit für sie genauso wichtig wie für Dich? Welche Freundin hat eine ähnliche Haarlänge? Wie schaut sie nach dem Friseurbesuch aus und was erzählt sie über ihren Friseur/in? Suchst Du jemand, der viel oder wenig redet? Hat jemand in Deinem Umfeld eine Haarfarbe oder Strähnen, die Dir gefallen? All diese Fragen sind wichtig. Dazu kommt noch das Logistische: Ist der Friseursalon gut für Dich zu erreichen? Haben Sie eine Website? Die angebotene Dienstleitungen und Preise sind natürlich auch wichtig. Es gibt unterschiedliche Preise. Je nachdem, ob Du an einen Topstylisten…
Mehr Lesen"Wie finde ich den richtigen Friseur/in"
Anti Aging Haare Pflege Styling

Meine Locken springen nicht mehr

  Ein Leben lang schöne weich springende Locken zu behalten, ist nicht immer so einfach. Viele Frauen beklagen sich während der Schwangerschaft, Stillzeit, Krankheit, Hormonumstellung oder einfach im Alter über die nachlassenden Locken. Wir können im Körper nichts verändern, aber es gibt Produkte die helfen, neuen Schwung in unsere Locken zu bringen. Zu allererst musst Du wissen: Je länger Deine Haare sind, umso weniger lockig sind sie. Ich persönlich halte nichts davon, meine Haarlänge an mein Alter anzupassen. Aber wenn ich natürliche Locken haben will, müssen die Haare eher kurz bis mittellang sein. Sonst springen sie nicht mehr schön. Wenn Du gesträhnte oder gefärbte Haare hast, beeinflusst das auch die Sprungkraft eher negativ. Eine Tönung macht den Locken aber nichts aus. Um Locken nicht zu beschweren, solltest Du immer Shampoos für feines Haar oder/und Locken verwenden. Gerne sende ich Dir per Mail Infos zu passenden Produkten zu. ivanka@beautygott.com Damit Deine Locken schön herumspringen, darfst Du Deine Haare nicht übermäßig pflegen. Wenn Deine Haare nach der Wäsche eine Spülung oder Kur brauchen, achte bitte auf feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe.   Beauty Bild: Kai Schlender Haare & Make-up: Ivanka Ana Radan  …
Mehr Lesen"Meine Locken springen nicht mehr"
Strähnentechniken für jedes Haar
Haare

Strähnentechniken für jedes Haar

Strähnentechniken für Deine Haare   Um den richtigen Farbton zu erreichen, muss auch die Technik stimmen. Wir Friseure reden immer wieder von bestimmten Färbetechniken, aber viele Kunden kennen die Unterschiede gar nicht. Die Technik macht viel aus und Du solltest mit Deinem Friseur (Deiner Friseurin) das bestmögliche Ergebnis besprechen und erzielen können.   HIGHLIGHTS Als Highlights werden im Allgemeinen Foliensträhnen bezeichnet, die oft am ganzen Kopf verteilt werden. Dabei wird meist eine Farbe hergenommen, die Deine Haare aufhellt. Das kann ein Hellerfärber oder eine Blondierung sein. Diese Strähnentechnik ist immer noch die beliebteste, weil damit sehr gezielt gearbeitet werden kann und die Strähnen sehr dünn gemacht werden können. Da die Haare eingepackt werden, können sogar verschiedene Farben hergenommen werden. Bei Highlights, die in Folie eingepackt werden, gibt es grundsätzlich zwei Möglichkeiten: Slicing und Weaving. Beim Slicing werden lange dünne Passés in den passenden Farben eingefärbt. Damit kann die Haarfarbe mit recht wenigen Folien verändert werden. Beim Weaving werden aus dem abgeteilten Passé nur dünne Strähnen rausgenommen und mit Farbe verändert. Dadurch bleibt viel eigene Haarfarbe erhalten. LOWLIGHTS Sie sind genau das Gegenteil von Highlights. In weiße oder helle Haare werden dunklere Strähnen gefärbt. Lowlights werden meist mit Folien gemacht, können…
Mehr Lesen"Strähnentechniken für jedes Haar"
Gesicht Inhaltsstoffe Natur pur Pflege

Heilerde

  Wie die Erde uns helfen kann Es ist immer wieder schön, Naturprodukte zu entdecken. Mit Hilfe von Heilerde ist dieses Bild oben entstanden.  Bei dem Fotoshooting habe ich Heilerde aber auch für meine Haut entdeckt. Du kannst einfach einen Teelöffel von der Heilerde in Dein gängiges Hautpeeling Produkt dazu mischen. Auftragen, kurz einwirken lassen und wie gewohnt abwaschen. ODER: einen Teelöffel Heilerde mit einem Esslöffel grobes Salz und ein wenig Wasser mischen. Auf das angefeuchtet Gesicht auftragen und mit leichten Kreisbewegungen die obersten Hautschuppen abtragen. Anschließend mit reichlich Wasser abwaschen und das Gesicht eincremen. Heilerde ist reich an Mineralien und wirkt wie Löschpapier. Ob innerlich oder äußerlich angewendet bindet sie Schadstoffe und entgiftet. Heilerde wirkt antibakteriell, hautberuhigend, abschwellend und hilft gegen Juckreiz. Außerdem unterstützt sie uns im Kampf gegen Pickel und Akne, Cellulite, Schwellungen und bei Insektenstichen. Innerlich angewendet mildert sie Magen/ Darm Probleme. Mein DIY-TIPP: Intensive Heilerde Gesichtsmaske für fettige Haut, diese Maske ist wunderbar natürlich und noch dazu sehr günstig. 2 Esslöffel Heilerde mit etwas Wasser zu einem Brei vermischen. Wenn die Maske noch intensiver wirken soll, kannst Du noch 1-2 Tropfen Teebaumöl beimengen. Nach dem Auftragen ca. 15 Minuten einwirken lassen, gut abspülen und anschließend eine…
Mehr Lesen"Heilerde"
Page 1 of 3